Otfried-Preußler-Schule

M wie Monster

Buchstabeneinführung bei den Walen in der Monsterwoche

Den Buchstaben „Mm“ haben wir mit einer Geschichte kennenglernt:

Das Mädchen Mona findet einen großen Sack. Obwohl auf dem Sack „Monster“ steht, ist sie mutig und öffnet ihn. Fünf lustige Monster springen heraus und Silben. Leider haben die Monster keinen Namen und so kommen die Silben ins Spiel. Mona überlegt sich, wie die Monster wohl heißen könnten und verbindet die Silben.

Wir haben natürlich bei der Namensfindung geholfen und die Silben an der Tafel zu lustigen Monsternamen zusammengefügt. Danach haben wir alle an unserem Buchstabenweg zum „Mm“ gearbeitet. Bei dem kleinen „m“ war es gar nicht so leicht, es richtig in die Linien zu schreiben.

Im Kunstunterricht durften wir dann eigene kleine Monster malen und auch für die haben wir uns zusammen lustige Namen überlegt.