Otfried-Preußler-Schule

Zur Schule gehen will geübt sein

Schulwegtraining mit der Polizei

„Du hast ja eine Pistole, bist du dann eine echte Polizistin?“

Der Mittwochmorgen war für die Schüler und Schülerinnen der Eulen- und Waschbärenklasse ein aufregender Morgen. Sie bekamen nämlich tatsächlich Besuch von Frau Schleifer, einer echten Polizistin.

Nach einer ersten Vorstellrunde musste erstmal geklärt werden, was denn eigentlich die Aufgaben einer Polizistin sind und woran man sie erkennt.

„An deiner Uniform, an deiner Pistole, an dem Siegel auf der Uniform…“

Die Kinder wussten dazu schon eine ganze Menge.

Danach wurden an der Tafel in der Klasse grundlegende Verkehrsregeln und Gefahren im Straßenverkehr besprochen. 

Wie verhält man sich bei einer roten Ampel, was mache ich, wenn ich die Straße überqueren möchte und wofür gibt es einen Zebrastreifen – darf ich den als Eule oder Waschbär eigentlich nutzen?

Fragen über Fragen, die aber alle der Reihe nach geklärt wurden.

Danach durften die Erstklässler ihr neu erworbenes Wissen draußen auf der Straße testen. Ausgestattet mir Warnwesten konnte da gar nicht viel passieren.

Erst links gucken, dann rechts, dann nochmal links und dann durfte jedes Kind einmal alleine den großen Zebrastreifen am Riehler Gürtel überqueren. Ein paar Tipps hatte Frau Schleifer auch noch zum Schluss: Am besten die Kapuze ausziehen, sonst kann man selbst gar nicht viel sehen und im Winter am besten Warnwesten oder helle Kleidung tragen, damit man besser gesehen wird.

Und ganz wichtig! Mit den Eltern den Schulweg üben, damit man schon bald alleine zur Schule gehen kann.